Ursula Nievergelt
   Niederweg 99    8907 Wettswil    044 700 20 68    079 551 50 36   u_nievergelt@bluewin.ch
Kinesiologie
       
Home
Kinesiologie
Klipp und klar
Brain Gym
Burn out
Ernährung
Baby
Familienstellen
Versicherung
Kontakt
Werdegang
Atelier 99
Das Klipp & Klar  - Lernkonzept

von Brigitte Haberda

Immer mehr Nicht genügend." - " Schulprobleme nehmen zu." Jedes Jahr finden wir zu Schulende eine Flut solcher Meldungen in den Zeitungen. Was ist los mit unseren Kindern? Sind sie dümmer als die Generation davor?
Ganz sicher nicht! Das bestätigen auch die Ergebnisse der Lernforschung. Aber warum fällt denn vielen Kinder das Lernen so schwer? Warum haben so viele Schüler bei Lernschwierigkeiten selbst mit grossem Aufwand so geringe positive Erfolge?

Wie lernen möglich ist
Um Lernprozesse durchführen zu können sind eine Reihe von Teilleistungen erforderlich. Teilleistungen die das Aufnehmen, Verarbeiten und Speichern von Wissensinhalten ermöglichen. Die Hand-Augenkoordination, die Form-Grund Wahrnehmung, das Raumbewusstsein, die Fähigkeit zum Klassifizieren, die selektive Aufmerksamkeit sind einige Beispiele für
Teilleistungen, die Lernprozesse überhaupt erst möglich machen. Stehen sie dem Schüler gar nicht oder in einem zu geringen Ausmass zu Verfügung kommt es früher oder später zu Lernschwierigkeiten.
Für mein Klipp & Klar Lernkonzept habe ich ein Analyseverfahren entwickelt, das auf informelle Tests aufbauend, darüber Aufschluss gibt, welche Teilleistungen dem Schüler zu Verfügung stehen und ein langfristiges Förderprogramm zusammengestellt werden.

Literaturhinweise:
Haberda, B.: Knack die Nuss beim Lesen und Schreiben - Lernstörungen erkennen und beheben mit neuen Lernmethoden, htp Verlag

Haberda, B.: Rechnen keine Hexerei - Wie Kinder spielend Rechnen lernen und was Eltern darüber wissen sollten, VAK Verlag
.

 Home

Ursula Nievergelt    Niederweg 99    8907 Wettswil     044 700 20 68    079 551 50 36    u_nievergelt@bluewin.ch